Blog

Abhörfunktion bei Kinder-Smartwatches

Abhörfunktion bei Kinder-Smartwatches

Warum XPLORA keine Abhörfunktion besitzt und warum genau das selbstverständlich ist, erläutert euch Sten Kirkbak, Mit-Gründer von XPLORA und 4-facher Vater, im Interview.

Was genau ist eine Abhörfunktion?

„Eine Abhörfunktion funktioniert ähnlich wie ein Babyphone. Eltern können ihre Kinder oder Menschen in unmittelbarer Nähe ihres Kindes ohne Wissen abhören, indem das Mikrofon an der Smartwatch aktiviert wird. Gespräche können somit heimlich mitgehört werden. Laut Bundesnetzagentur wurde die Funktion 2017 auch von Eltern verwendet, um Lehrer beim Unterricht zu belauschen. 

Zum Glück hat die Bundesnetzagentur schnell reagiert und am 17.11.2017 alle Kinder-Smartwatches mit Abhörfunktion verboten. XPLORA gehörte selbstverständlich nicht dazu.“

Die Bundesnetzagentur bestätigt:

Warum XPLORA die Abhörfunktion nicht besitzt!

„Von Anfang an haben wir in unseren Smartwatches ganz bewusst auf solch eine Funktion verzichtet, weil wir solch eine Abhörfunktion weder moralisch noch rechtlich für vertretbar hielten.

Wir haben XPLORA mit einer klaren Ambition gegründet: Kindern einen sicheren Zugang in die Welt der mobilen Kommunikation zu ermöglichen. Die Sicherheit und Privatsphäre der Kinder steht an erster Stelle. Selbstverständlich haben unsere Uhren diese Funktion nie gehabt und werden sie auch nie haben. Wir legen großen Wert darauf und garantieren eine sichere Kommunikation mit all unseren Produkten.

Alle Funktionen der XPLORA Smartwatch werden über die Eltern-App eingestellt. Die App und die Uhr erfüllen die Anforderungen der aktuellen Datenschutzbestimmungen und sind laut der Bundesnetzagentur für Deutschland zulässig. Alle XPLORA Produkte erfüllen die gesetzlichen Grenzwerte für SAR-Strahlung, haben eine Sicherheitsüberprüfung durch Dritte erhalten und sind DSGVO konform.“

Sten Kirkbak mit seinem Sohn Filip

Warum ist die XPLORA Smartwatch eine sichere Alternative zum Smartphone?

„Das ist ganz einfach, weil sie keinen Internetzugang hat und Kinder somit keinen Zugang zu nicht kindgerechten Inhalten haben. Es ist zu früh, wenn Kinder schon im Grundschulalter Zugang zu YouTube, Social Media, Apps und Co. haben. Sie sind einfach zu jung und emotional noch nicht gefestigt genug, um eigene Entscheidungen zu treffen. Beispielsweise zu entscheiden und zu sagen, dass sie sich ein Video in dem vielleicht jemand geärgert wird, nicht anschauen möchten, auch wenn andere Kinder es lustig finden. Für die Entwicklung unserer Kinder ist außerdem sehr wichtig, dass sie spielen und ihre eigenen Erfahrungen im Umgang miteinander machen. Mit der XPLORA Smartwatch haben sie die Möglichkeit zu spielen und die Welt auf eigene Faust zu entdecken. Die Kombination von Geolocation- Technologie mit einer kindergerechten Oberfläche ermöglicht es Eltern den Kontakt zu ihren Kindern zu halten, auch wenn sie unbeaufsichtigt sind.“

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Blogartikel "Die wichtigsten Datenschutz -Facts auf einen Blick"

Wenn Sie bei der Wahl einer Kinder-Smartwatch unsicher sind oder Fragen haben, nehmen Sie jederzeit Kontakt mit unserem Support-Team auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter und beantworten Ihre Fragen.

E-mail: support@myxplora.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *